Vermessung Radweg Osterberg

Auftraggeber: Gemeinde Lotte

Leistungen: Planung, Vermessung

Bauzeit: KW 07/2020 - KW 14/2020

In der Gemeinde Lotte im Orstteil Osterberg soll ein Radweg entlang der L589 "Lengericher Straße" gebaut werden. Die Gesamtlänge des Planungsbereiches betrug ca. 4 km. Zur Erstellung der Planungsgrundlagen wurde die vorhandene Straßentrasse incl. Randbereichen vermessungstechnisch erfasst. Zum Einsatz kame dabei eine Robotik-Totalstation, sodass die Koordinaten sowohl tachymetrisch als auch per GPS ermittelt wurden. Anhand dieser Daten kannte anschließend ein Geländemodell gerechnet werden, welche die Grundlage für die Planung der Radwegetrasse bildete.
Bei den Vermessungsarbeiten wurde das Augenmerk dabei insbesondere auf folgende Punkte gelegt:
- detailierte Aufnahme der Geländehöhen im Bereich der geplanten Achse sowie der Randbereiche
- Entwicklung der Geländehöhen in den umliegenden Bereichen
- Bestandsstraße, Fahrbahnränder, Markierungen, Zufahrten, Einbauten, Haltestellen
- Gewässer, Entwässerungseinrichtungen wie Gräben, Schächte, Straßenabläüfe, Rinnen, Durchlässe, etc.
- Bewuchs
- Bodennutzung/ Nutzungsarten
- Zäune, Schilder
- Brückenbauwerke

Besonderheiten: Die Arbeiten erfolgten an einer stark befahrenen Landstraße. Eine entsprechende Verkehrssicherung war vorzunehmen.
Eine Vielzahl der befestigten Flächen im Umfeld der geplanten Radwegachse entwässert im offenen Grabensystem. Um die Entwässerung des geplanten Verkehrsweges mit dem vorhandenen System abzustimmen und ggf. zu kombinieren, war es erforderlich die Gräben nicht nur im Bereich des geplanten Radweges, sondern auch den Verlauf der Gräben aufzunehmen.